Pressemitteilung: Fachschaft Soziologie ruft zur Vollversammlung aller Studierenden auf

Münster. Nach dem Bekanntwerden weitreichender Kürzungspläne des Rektorats ruft die Fachschaft Soziologie ihre Studierenden am 22.05.07 um 14 Uhr zu einer Vollversammlung im Hörsaal Sch5 des Instituts für Soziologie auf.
Dabei soll nicht nur der öffentlich gewordenen Abbau von zwei Stellen thematisiert werden, sondern auch die seit Jahren schleichende Ausdünnung des Personals. Seit 2000 sind 5 Professuren nicht nachbesetzt worden und die Stellenzahl der wissenschaftlichen Mitarbeiter wurde um die Hälfte reduziert. Dadurch steigt der Numerus Clausus kontinuierlich an und immer weniger Studienanfänger werden zugelassen. Verschärfend kommt hinzu, dass durch die Umstellung auf den Bachelor-Studiengang ohnehin der Betreuungsbedarf pro Studierendem gestiegen ist. Angebot und Nachfrage nach einem Studienplatz stehen damit in keinem Verhältnis mehr. „Jetzt reicht es endgültig“, sagt Fachschaftler Björn Wendt „es kann nicht angehen, dass Studienfächer, die zur Erforschung und Lösung gesellschaftlicher Problem essenziell sind, ohne schlüssige Argumente auf diese Weise abgewickelt werden. Das werden wir nicht hinnehmen.“ Um diesem Trend entgegenzuwirken hat sich die Fachschaft mit dem Institut zusammengetan um unter dem Motto „Finger weg von der Soziologie“ gegen die Kürzungspläne des Rektorats vorzugehen. „Wir fordern nicht nur ein Absehen von den aktuellen Plänen, sondern auch die Rückgabe der seit 2000 gestrichenen Stellen,“ so Fachschaftler Tobias Brändle. Mit ihren Forderungen steht die Fachschaft nicht allein, mittlerweile haben über 3500 Unterstützer die Resolution zum Erhalt der Soziologie in Münster unterzeichnet. Gordon Martin von der Fachschaft berichtet von „zahlreichen Fachschaften in Münster und Europa, die ihre Unterstützung zugesichert haben.“ Gerade die vor wenigen Wochen durchgesetzten Studiengebühren in Höhe von 275 Euro erregen dabei die Gemüter der Fachschaftler, wurde doch behauptet diese dienten der Verbesserung der Lehre. „Jetzt zeigt sich wie paradox das Verhalten des Rektorats ist. Studiengebühren und Stellenstreichungen sollen eine Verbesserung der Lehre sicherstellen?“ fragt sich Benedikt Engelmeier, der für die Studierenden im Vorstand des Instituts sitzt.

Advertisements

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Für den Erhalt des Istituts

Eine Antwort zu “Pressemitteilung: Fachschaft Soziologie ruft zur Vollversammlung aller Studierenden auf

  1. Pingback: Soziologie in Münster vor dem Aus? - exblogs.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s